Bürger können mithelfen, das Gedächtnis von Wörth und den Ortsteilen zu vergrößern

 

Das Archiv ist das Gedächtnis der Gemeinde - nicht nur der Verwaltung.

Ein ebenso wichtiger Punkt ist das Leben der Bürgerinnen und Bürger, die gesellschaftliche Entwicklung von Wörth. Auch wenn man nicht immer gleich den Wert von Dokumenten und Archivalien erkennen kann, so sind sie doch ein Teil der Entwicklung der Gemeinde. Die Wertigkeit kommt manchmal erst später zur Geltung.

Nur wenn man die geschichtliche Entwicklung kennt und bewahrt, kann man vieles aus der Gegenwart verstehen.

Daher: Besitzen Sie alte Ansichtskarten, Feldpostbriefe, privates Schriftgut aus dem 1. und 2. Weltkrieg, Plakate, historische Fotografien, alte Schulbücher und Schulhefte, Tagebücher, schriftliche Aufzeichnungen über den Arbeitsalltag, Haushaltsbücher oder alte Speisekarten, Bücher und Zeitschriften des Landkreises, Bücher zur bayerischen Geschichte, Lexika und Nachschlagewerke zum bayerischen Brauchtum oder anderes historisch Interessantes zu Wörth?

Bitte - stellen Sie es dem Archiv zur Verfügung.

Wir können viele Dokumente auch digitalisieren und Sie behalten die Originale oder wir vereinbaren die Handhabe mit einem Depotvertrag. So können wir den nachkommenden Generationen ein möglichst vollständiges Bild von Wörth aufzeichnen - es ist es auf alle Fälle wert!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder auch gerne Ihren Besuch!